Serverangriff bei Handball4all
  08.05.2022


Ein Testserver der Handball4all wird seit heute Nachmittag massiv attackiert, Daten sind auch weiterhin zuverlässig geschützt.

Kurz vor 17:00 Uhr begannen am Sonntag, 08.05.2022, massive Angriffe auf einen einen speziellen Testserver der Handball4all AG. Binnen kurzer Zeit wurden Tausende von Anfragen generiert, die zum Versand von Emails an Benutzer des Spieplanmoduls führten. Persönliche Daten waren und sind nicht in Gefahr, wie auch die ersten Auswertungen der Logbücher bestätigen.

Vielmehr wurde der Nutzer aufgefordert, sein persönliches Passwort zu ändern. Dies sollte kein Nutzer tun, so wie es auch in der versendeten Email beschrieben ist: „Falls Sie diese Mail nicht angefordert haben, koennen Sie sie einfach ignorieren: Ihr altes Passwort wird dann beibehalten.“ Darüber hinaus bleibt aber auch eine evtl. Änderung folgenlos, da es sich um einen Testserver handelt, von dem keine Daten an das Livemodul übergeben werden.

Erste Ergebnisse der bereits laufenden technischen Untersuchungen scheinen den Ursprung ausgemacht zu haben. Neben der Abwehr der anhaltenden Angriffe, erfolgt ebenso die Dokumentation der Vorgänge zur möglichen Verfolgung der kriminellen Verursacher.